Versicherungsnehmer können in den Sparten Unfall-, Renten- oder Lebensversicherungen bei Vertragsabschluss oder auch während der Laufzeit des Vertrages eine Bezugsberechtigung für die versicherten Leistungen festlegen. Diese kann wahlweise widerruflich oder unwiderruflich sein. Sollte eine unwiderrufliche Bezugsberechtigung bei dem Versicherer eingetragen sein, kann diese nur mit Zustimmung des Bezugsberechtigten geändert werden.