Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Er vertritt die Interessen Marktteilnehmer im Zweitmart für Lebensversicherungen. Mit Aufstellung von Qualitätsrichtlinien für den Ankauf von Lebensversicherungen schafft der BVZL eine einheitliche Grundlage zur Verbraucherorientierung. So streben im BVZL organisierte Ankäufer gemäß den Richtlinien in der Mehrheit der Fälle keine Kündigung der angekauften Policen an – sondern sind an der Wert erhaltenden Fortführung der Lebensversicherungen interessiert. Ausgenommen sind dabei die Fondsgebundenen Lebensversicherungen, für die gesonderte Ankaufskriterien gelten. Diese nachhaltige Ausrichtung äußert sich auch in der Vermittlerfunktion zwischen den Interessen des Erst- und Zweitmarktes.