Unter „Corporta Social Responsibility“ oder kurz „CSR“ versteht man die aus dem Geschäftsbetrieb heraus wahrgenommene gesellschaftliche Verantwortung, die sich in einem nachhaltigen Unternehmensprozess niederschlägt. Dabei sollten ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung im Einklang miteinander stehen. Im Mittelpunkt von CSR steht die Stakeholderverantwortung, wonach beim Unternehmensprozess die Interessen aller Anspruchsgruppen wahrgenommen werden müssen, ohne dabei die Interessen Dritter zu verletzen. Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen ist anhand von CSR-Prinzipien aufgestellt. Hier werden die Werte von fünf Anspruchsgruppen bedient: Versicherte, Vermittler, Versicherer, Investoren und die Versichertengemeinschaft.