Ein nachhaltiges Investment ist eine nach dem Stakeholderkonzept ausgerichtete Anlagestrategie, die an einer möglichst langfristigen Wertentwicklung orientiert ist, wobei keine Anspruchsgruppe im Investmentumfeld benachteiligt werden darf. Nachhaltiges Investment ist nicht nur die ökonomische Ausrichtung von  Corporate Social Responsibility, sondern es sollten dabei auch ökologische und sozial motivierte Interessen berücksichtigen werden. Der  Zweitmarkt für Lebensversicherungenist deshalb für ein nachhaltiges Investment geeignet, da hier der langfristige Werterhalt der Lebensversicherung besondere Berücksichtigung findet. Zudem werden die Interessen aller Anspruchsgruppen berücksichtigt. Versicherungsnehmer, die Ihre Police nicht kündigen wollen, aber trotzdem Liquidität benötigen, finden auf dem Zweitmarkt eine geeignete Alternative. Mit Verkauf der Police erzielen Sie Mehrerlöse gegenüber der Auszahlung vom Versicherungsunternehmen bei Kündigung. Zusätzlich bleibt Ihnen in der Regel ein Rest-Versicherungsschutz erhalten, der dem Versicherungsnehmer bei Kündigung auf jeden Fall entgangen wäre.