Die Rechtsschutzversicherung vertritt die Interessen des Versicherungsnehmers bei Rechtsstreitigkeiten und sorgt dafür, dass die anfallenden Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme getragen werden. Zu den Kosten gehören die Rechtsanwaltsgebühren des eigenen Anwaltes sowie die des gegnerischen Rechtsanwalts und ggf. Gerichtskosten. Für einige Leistungsarten können Wartezeiten von bis zu 3 Monaten bestehen.